EFG

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 |Hauptnavigation; Accesskey: 3 |Servicenavigation; Accesskey: 4

Verduns, visions d'histoire

  • Date created: 01.01.1928
  • Description: The French war film ‘Verdun – Visions d’histoire’, directed by Léon Poirier, was made between 1927 and 1928 in the historical location of Verdun. The film, heavily edited by Heinz Paul, was released in 1929 in both France and Germany under the name ‘Verdun. The Heroism of Two Peoples’. At the end of 1933 Heinz Paul made the “war sound film” ‘The Battle of Verdun’ from the same source material. Though the silent version from 1929 has reconciliation as its main theme, the sound version from 1933 is introduced with warlike, menacing headlines: “Spring Offensive 1916/The civilian population vacates the cities/ The emplacements are bombarded/Trench-mortars and flamethrowers are used (…).” Now Léon Poirier’s scenes are released as ‘original recordings’ and are mainly used as part of the ‘upgraded version’: “He who fought at Verdun, he whose heart beats upon seeing this film, wants to shout out one hundred times: ‘This is how it was!’. Everybody comes to see this real-life account, even the young people of Germany!” (Philipp Stiasny)
    Der französische Kriegsspielfilm Verdun – Visions d’histoire von Léon Poirier wurde 1927/28 an den historischen Stätten von Verdun inszeniert. Der Film läuft 1929 als Verdun. Das Heldentum zweier Völker, von Heinz Paul stark bearbeitet, auch in Deutschland an. [...] Ende 1933 stellt Heinz Paul aus dem gleichen Ausgangsmaterial den „Kriegstonfilm“ Das Ringen um Verdun her. Läuft die stumme Fassung 1929 noch unter dem Motto der Völkerversöhnung, so wird die Tonfassung von 1933 mit martialischen Schlagzeilen angekündigt: „Frühjahrs-Offensive 1916 / Die Zivilbevölkerung räumt die Städte / Die Stellungen werden sturmreif geschossen / Minen- und Flammenwerfer arbeiten (...).“ Nun werden auch die Spielszenen von Léon Poirier als „Original-Aufnahmen“ ausgegeben und in den Dienst der Aufrüstung gestellt: „Wer bei Verdun gekämpft hat, dem schlägt das Herz beim Anblick dieses Films, und hundertmal möchte er rufen: ‚Ja, so war es!‘ Kommt alle zu diesem Tatsachenbericht, auch die deutsche Jugend!“ (Philipp Stiasny)
  • Keywords: EFG1914
    World War I
  • Provider: Deutsche Kinemathek - Museum für Film und Fernsehen
  • Document type: Film still